Rundbrief 6

May 5, 2015

Rundbrief Mai 2015

Liebe Mitglieder, Liebe G├Ânnerinnen und G├Ânner 
Sehr geehrte Damen und Herren 

In letzter Zeit wurde gleich f├╝r mehrere bisher Verwahrte unter unseren Mitgliedern ein T├╝rchen ge├Âffnet: Es gab f├╝r sie Umwandlungen aus dem Verwahrungsartikel 64 in die hoffnungsvollere Massnahme nach Art. 59, bzw. eine solche zeichnet sich f├╝r einige zumindest ab. Es gab auch Entlassungen aus einer Verwahrung, wie das Beispiel meines langj├Ąhrigen Mitgefangenen Willy zeigt (siehe unser Rundschreiben vom April d.J.). Einzelne weitere ├Ąhnliche F├Ąlle sind in 
den vergangenen ein bis zwei Jahren aus den Medien bekannt geworden. Hoffnung letztlich f├╝r alle Betroffenen? Wir sagen Ja! Und wir k├Ąmpfen gerade auch daf├╝rl Denn, hoffen zu d├╝rfen ist ein Menschenrecht!

Nicht zuletzt deshalb legen wir in diesem Rundschreiben den Schwerpunkt auf die sich mehrenden Anzeichen, dass wir damit nicht alleine sind. In Oesterreich etwa, wo pr├Ąventiv Eingesperrte (sie werden dort „Angehaltene“ genannt), ├Ąhnlich wie hierzulande, auch lange ├╝ber ihr Strafende hinaus in Strafanstalten behalten werden, sind derzeit ernsthafte Reformbestrebungen im Gange. Lesen Sie dazu unseren diesem Rundbrief beiliegenden Artikel. Darin fasse ich eine Auswahl von entsprechenden Artikeln und Publikationen von diversen Rechtsprofessoren und anderen Kapazit├Ąten im In- und Ausland zusammen. 

Sie, die Mitglieder unseres F├Ârdervereins, unsere G├Ânnerinnen und G├Ânner und alle Freunde der IG „Fair-wahrt?“ sind massgeblich an unseren Bem├╝hungen f├╝r unser aller Anliegen beteiligt. Wir laden unsere Mitglieder, falls sie dies noch nicht getan haben, zur ├ťberweisung des diesj├Ąhrigen Mitgliederbeitrags ein (Aktivmitglieder Fr. 250.-, Passivmitglieder Fr. 25.-). Und wir bitten darum, uns (weiterhin) mit Spenden zu unterst├╝tzen. in absehbarer Zeit k├Ânnte z.B. beim EGMR in Strasbourg die Verhandlung ├╝ber unsere Klage dort angek├╝ndigt werden. Unser Rechtsanwalt, Herr Bernard Rambert, wird uns dabei weiterhin vertreten und der Verhandlung pers├Ânlich beiwohnen, um unseren Anliegen bestm├Âglich Nachdruck verleihen zu k├Ânnen. F├╝r die entsprechenden Kosten m├Âchten wir uns fr├╝hzeitig wappnen. 

Auch dieses Rundschreiben und dessen Beilagen wird wieder ausw├Ąrts vervielf├Ąltigt und versandt, durch unser neues Aktivmitglied Willy, dem es seit nunmehr fast schon einem halben Jahr ‚draussen‘ sehr gut geht und der sich weiterhin fleissig und unentgeltlich f├╝r uns einzusetzen verspricht. Daf├╝r danken wir ihm, freuen uns mit ihm ├╝ber seine nach so vielen Jahren Haft neu gefundene Freiheit und w├╝nschen ihm weiterhin viel Kraft und Gl├╝ck im Alltag!

Wir, als Leiter der IG „Fair-wahrt?“ und der gesamte Vorstand deren F├Ârdervereins danken auch Ihnen, liebe Mitglieder und G├Ânner/-innen, sehr geehrte Damen und Herren, f├╝r Ihre Unterst├╝tzung und f├╝r Ihre Aufmerksamkeit, 
mit herzlichen Gr├╝ssen, Ihr 
Beat Meier